Vinčakultur


Vinčakultur
Vinčakultur
 
['vintʃa-], nach dem serbischen Dorf Vinča (heute zu Belgrad; Fundort einer großen mehrschichtigen Tellsiedlung) benannte jungsteinzeitliche Kulturgruppe im Gebiet von Serbien, Westbulgarien und Nordwestrumänien. Die ältere Vinčakultur ist gekennzeichnet durch Becher und Schüsseln mit Streifenmustern, Fußschalen mit rotem Überzug, Gefäße mit Band- und spiralähnlichen Mustern sowie zahlreichen Menschenfiguren, die jüngere durch die ältesten Kupfergeräte dieses Raums und schwarze polierte Keramik. Die 9 m mächtigen Siedlungsablagerungen in Vinča erbrachten weitgehende Erkenntnisse v. a. zu Siedlungswesen und Chronologie des südosteuropäischen Neolithikums.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jungsteinzeit: Ackerbauern und Viehzüchter —   Im Verlauf seiner langen Entwicklung begann der Mensch erst spät mit Bodenbau und Tierhaltung, auch wenn uns diese beiden entscheidenden Errungenschaften als von der Natur vorgegebene Arbeiten erscheinen. Während der gesamten Altsteinzeit, von… …   Universal-Lexikon

  • Theißkultur — Theißkultur,   jungsteinzeitliche Kulturgruppe des Ungarischen Tieflandes und der angrenzenden Gebiete, gekennzeichnet durch feine, flechtwerkartig gemusterte Keramik in zahlreichen Sonderformen (u. a. Viereckgefäße, Fußschalen) sowie (seltener)… …   Universal-Lexikon

  • Turdaş — Tụrdaş,   ungarisch Tordos [ tordɔʃ], vorgeschichtlicher Fundort am Südufer der Maros im Kreis Hunedoara, Rumänien. In einer bis zu 2 m mächtigen, durch Erosion mittlerweile zerstörten Kulturschicht wurden Funde der jungsteinzeitlichen… …   Universal-Lexikon

  • Želiezovce-Gruppe —   [ ʒɛli̯ɛzɔu̯tsɛ ], nach dem Fundort etwa 50 km südöstlich von Neutra, Slowakische Republik, benannte jungsteinzeitliche Regionalgruppe der späten Linienbandkeramik im Bereich der heutigen Slowakischen Republik und des nordwestlichen Ungarn; von …   Universal-Lexikon